Unterricht

unterricht_01

Schlagzeugunterricht

Der Unterricht findet am kompletten Drumset statt. Für den Anfang braucht man zuhause zum Üben (solange man noch kein Schlagzeug besitzt) zumindest ein Practice Pad. Üben sollte man allerdings regelmäßig, denn nur allein die Unterrichtsstunde besuchen, reicht zum Erlernen des Instruments nicht aus.


Percussionunterricht

unterricht_sophia_02

Neben dem Schlagzeugunterricht ist es möglich die Handtrommeln als Nebeninstrument kennenzulernen oder im Hauptfach zu erlernen.
Percussioninstrumente wie Djembe, Bongo, Conga, Cajon, Timbales, Darabuka, Rahmentrommel, Waterdrum, Rainmaker, Ozeandrum, Ududrum, Talkingdrum, Surdo, Shekere, Caxixi, Agogobell, Repenique usw. spielen und ihre Rhythmen eventuell auch in einer Trommelgruppe ausprobieren.


Trommelunterricht für Kinder

unterricht_schueler_03

beginnt ab 6 Jahren mit einem spielerischen Einstieg zum Instrument. Nach dem Erlernen der Grundlagen ist auch das Zusammenspiel in einer Gruppe möglich. Das kleine Trommelbuchwurde von mir geschrieben um Kindern einen leichten Zugang zum trommeln zu ermöglichen.

Einzelunterricht : wahlweise 30 oder 45 Minuten
Gruppenunterricht: mindestens 2, maximal 4 Schüler
Unterricht ist jede Woche außer an Feiertagen und in den Schulferien.

 


Das Unterrichtsmaterial

unterricht_viola_04

besteht aus den Schlagzeugbüchern meiner Reihe DrumsinSpace und vermittelt die nötigen Notenkenntnisse der Rhythmen, Techniken und verschiedenen Musikstile. 
DrumsinSpace ist eine didaktisch und methodisch strukturiert aufgebaute Schlagzeug & Rhythmusschule, die meine Erfahrungen in der Musik und im Unterricht beinhaltet.Bei Bedarf benutze ich auch zusätzliches Unterrichtsmaterial anderer Autoren.


Drumcircle

unterricht_nico_05

Ein Drumcircle ist eine geführte Gruppenimprovisation, in der ein Stück durch das Zusammenwirken aller Beteiligten entsteht. Es sind dafür keine musikalischen Vorkenntnisse nötig, da es dabei nicht in erster Linie um musikalische Kompetenz, sondern um das Teamwork und die Bereitschaft zur Kommunikation und Zusammenarbeit geht. Jeder Beteiligte (in einem Drumcircle gibt es keine Zuschauer, da jeder mitmachen kann) gibt nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag und kann ausprobieren, etwas riskieren, agieren und reagieren.
Durch die Anleitung des “Facilitators” bietet der Drumcircle für alle die Möglichkeit, mit Spaß und Freude das eigene rhythmische Potential zu entdecken und über das Medium Trommel miteinander zu kommunizieren.
Die Teilnehmenden können sich individuell und in der Gruppe mit einer Vielzahl von Perkussionsinstrumenten, Trommeln und mit ihrer Stimme ausdrücken, um ein gemeinschaftliches musikalisches Ereignis zu kreieren.
Diese Methode wurde von dem Percussionisten Arthur Hull entwickelt.


Das Trommeln

unterricht_philipp_06

erzeugt wissenschaftlich nachgewiesen viele Lerneffekten: gesteigerte Konzentrationsfähigkeit, mehr Aufnahmefähigkeit, soziale Kompetenz, gesteigertes Selbstbewußtsein. Es bewirkt die vermehrte Ausschüttung von Glücksgefühlen und macht einfach einen Riesenspaß Hierzu folgt ein kleiner Ausschnitt aus einem Beitrag in der Zeit.

Schlagzeugunterricht, Konzerte und mehr